4. Neujahrsempfang der IPA Karlsruhe e.V.

Karlsruhe (ph) Ganz im Zeichen des 60jährigen Bestehens der Karlsruher IPA-Verbindungsstelle stand ihr diesjähriger Neujahrsempfang am 18. Januar 2018 im Landesmedien¬zentrum an der Moltkestraße 64.
Eingeladen und gekom¬men waren neben der Landtagsabgeordneten, Bettina Lis¬bach (Grüne), Landespolizeipräsident Gerhard Klotter aus dem Stuttgarter Innenministerium, Landrat Dr. Christoph Schnaudigel, Karlsruhes Bürgermeister, Dr. Albert Käuf¬lein, Vertreter von Behörden und Gerichten aus der Region, Polizeivizepräsident Franz Semling und Peter Herwig, Ge¬neralsekretär des Bundesvorstandes der deutschen Sektion der International Police Association e. V. (IPA).
Verbindungsstellenleiter, Thomas Weigand zog nach der Begrüßung aller Gäste in seiner Eröffnungsrede eine posi¬tive Bilanz über die Tätigkeit der Karlsruher IPA, wobei er besonders die gesellschaftlichen Kontakte zu Polizeikolle¬gen im benachbarten Ausland, aber auch finanzielle Hilfe¬stellungen für Menschen außerhalb der Polizei, unter ande¬rem für Selbstbehauptungskurse für sozial benachteiligte Kinder und durch Sammelaktionen mit der Isabell-Zachert-Stiftung für krebskranke Kinder erwähnte. Darüber hinaus habe die Karlsruher IPA auch bei der Finanzierung des Li¬ons-Clubs-Karlsruhe-Schloss bei seinem Projekt „Together Karlsruhe“ geholfen, der sich die Festigung der Bleibeper¬spektiven junger Flüchtlinge zur Aufgabe gemacht hat. Die IPA sei bei ihrem sozialen Engagement freilich auf Unter¬stützungen aus Wirtschaft und Gewerbe angewiesen.
Dazu fand er lobende Worte über die Karlsruher BBBank. Er nannte hier besonders Herrn Lüsch, anwesendes Vorstands¬mitglied der BBBank: „Ohne die Unterstützung Ihres Hau¬ses wären unsere Hilfs- und Unterstützungsmaßnahmen für sozial Benachteiligte nicht möglich gewesen.“

002 Verbindungsstellenleiter Thomas Weigand

Auch für die Karlsruher METRO fand Thomas Weigand Worte des Lo¬bes, dessen Dank sich die IPA stets sicher sein könne. Die IPA sieht sich ausschließlich dem Wohl der Kolleginnen und Kollegen im In- und Ausland verpflichtet, getreu ihrem Motto, „Servo Per Amikeco (Dienen durch Freundschaft). Da¬mit unterstütze sie auch enge Verflechtungen der Polizei in der Gesellschaft schlechthin.
Worte der engen Verbundenheit sprachen Landrat Dr. Schnaudigel, Dr. Albert Käuflein und LP-Präsident Klotter. Sie alle hoben die Erfolge der ge¬meinsamen Zusammenarbeit ihrer Bereiche mit der Polizei zur Bekämpfung der Kriminalität hervor. Besonders BM Käuflein nutzte die Gelegenheit, sich als neuer Stell¬vertreter des OB Dr. Mentrup vorzustellen. Für die Zukunft gehe er von einer Fortsetzung der bisher guten Zusammen¬arbeit mit der Karlsruher Polizei aus. Landespo¬lizeipräsident Gerhard Klotter sieht seine Teilnahme an den Neujahrsempfängen der Karlsruher IPA gleichsam als Tra¬dition, „das ist etwas, das auch innerhalb der IPA groß ge¬schrieben wird.“ Nach seinen Worten machen gegenseitige Besuche und persönliche Begegnungen nach wie vor trotz zunehmender Digitalisierung und Hochkonjunktur sozialer Netzwerke den engen Zusammenhalt innerhalb der IPA aus.
Polizeivizepräsident Semling sprach in seinem Grußwort über die bevorstehende Besetzung der Nachfolge von Poli¬zeipräsident Freisleben, der für die Europäische Union seit Jahresbeginn Friedensaufgaben im Nahen Osten übernom¬men hat.

013 Blick auf die anwensenden Gäste der Karlsruher IPA

Grüße des IPA-Bundesvorstandes überbrachte dessen Ge¬neralsekretär Peter Herwig. Er hob in seinem Grußwort die internationale Ver¬bundenheit der Polizeiangehörigen hervor. In 67 Ländern hätten sich seit 60 Jahren über 400.000 Mitglieder zu einer welt-umspannenden Organisation auf freundschaftlich-kamerad¬schaftlicher Basis zusammengefunden und damit zur Völ¬kerverständigung beigetragen. Auch der zunehmende Wer¬tewandel zeige Auswirkungen auf die weltweite Arbeit der IPA. Diese Herausforderung gelte es anzunehmen. Aus¬tauschprogramme für Polizeibedienstete aus unterschiedli¬chen Ländern, Hospitationen bei Polizeien an¬derer Länder und Sektionen sowie Kooperation des Interna¬tionalen Begegnungszentrums Schloss Gimborn, Weltsemi-nare für junge Polizeibeamtinnen und -beamte und Mög¬lichkeiten in IPA-Häusern bei Freunden zu gastieren zeich¬nen das weltumfassende IPA-Netzwerk aus.
Herwig dankte seinem Nachfolger im Amt des Verbin¬dungsstellenleiters, Thomas Weigand, und dessen Unter¬stützern für die Organisation dieses jüngsten IPA-Neujahrs¬empfangs.
Musikalisch umrahmt wurde der Neujahrsempfang vom Bläserensemble des Karlsruher Polizeimusikkorps. Begon¬nen hatte die öffentlichkeitswirksame Veranstaltung mit ei¬nem Sektempfang.

IPA Karlsruhe
About The Author

Im Moment gibt es noch keine Kommentare



Hinterlassen Sie ein Kommentar