AUSSCHREIBUNG

Nach 2011 findet das Wohnmobiltreffen 2018 wieder in Karlsruhe statt. Ausrichter des, nur für autarke Wohnmobile ausgerichteten Treffens, ist die Verbindungsstelle Karlsruhe.
Vom 14. – 16. September 2018 liegt der Schwerpunkt diesmal wunschgemäß im Zusammensein vor den Wohnmobilen und im Gemeinschaftsraum der „Kirchfeld-Kaserne“.
Wann und was Ihr von Karlsruhe sehen wollt, entscheidet Ihr deshalb selbst. Die Voraussetzung dafür haben wir mit unserem Bordbuch und der 24-Stunden Karlsruhe Card (Transfers mit öffentlichen
Verkehrsmitteln, Musemseintritte etc.) geschaffen. Damit seid Ihr vollkommen frei in Euren Entscheidungen.
Festgelegte Zeiten für eine mögliche Teilnahme gibt es lediglich für Programmpunkte innerhalb des gemütlichen Zusammenseins auf dem Veranstaltungsgelände: Dies sind neben der Gala am Samstagabend, auch die Weinprobe und das Bogenschießen am Samstagnachmittag.

Wann:
14. – 16.09.2018, Anreise Freitag, ab 14:00 Uhr – Abreise Sonntag, bis gg. 13:00 Uhr

Wo:
Bundeswehr Kaserne „Kirchfeld-Kaserne“, in 76149 Karlsruhe (OT Neureut – Kirchfeld),
An der Trift 13. – GPS: N 49° 02. 562‘ / E 8° 23. 906‘
Die Hausordnung der Kirchfeld-Kaserne ist einzuhalten. Zudem gelten die Teilnahmebedingungen zu Veranstaltungen der IPA-Wohnmobilfreunde.
Sicherheitsbereich mit Wache = Ausweispflicht !
Personifizierte Einfahrtickets und ID-Karten werden vor der Einfahrt am Tor durch den Veranstalter ausgegeben.
Mitgeführte Pkw und Anhänger sind getrennt vom Wohnmobil abzustellen.
Tiere sind streng an der Leine zu führen, Tierkot ist unverzüglich durch den Tiereigentümer /-führer zu entsorgen.

Teilnahmegebühr: Wohnmobil mit zwei Personen 199 €, Alleinfahrer 150 €.
Jeder weitere Erwachsene: 90 €, jedes Kind über 8 bis 14 Jahre: 45 €.
Kinder unter 8 Jahren, Haustiere, mitgeführte Anhänger und Pkw sind kostenfrei, aber meldepflichtig.

Wir bieten in dieser Zeit inklusiv:
• Begrüßung
• Sommerfest der IPA VbSt Karlsruhe am Freitag 14.09.2018
• Stellplatz mit Strom, V+E, Müllentsorgung in Planung
• Duschmöglichkeiten und WCs
• Drehfußball und Lochbillard
• Grillimbiss mit Getränken, Kaffee und Bier vom Fass an allen Tagen. Bei moderaten Preisen ist eine Verzehrkarte über 15 € pro Mobil inklusive.
• Bordbuch (ca. 50 Seiten als Paperback für den aktuellen Aufenthalt und viel mehr) pro Mobil
• 24 Std. Karlsruhe Card zu freier Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln (Bushaltestelle 300 m entfernt) und freier Eintritt in vier Museen und vielem mehr.
• Weinprobe mit Weinverkauf
• Abschlussabend mit unserem bekannten kalt-warmen Büffet
• Galaprogramm und Disco mit Wunschmöglichkeiten am Abschlussabend
• Gewinnrätsel mit Preis
• Großes Souvenirpaket mit Prospekten und Informationen von Karlsruhe
• Personifizierte Einfahrticket und Personenkarten
• 25 Jahre IPA-Wohnmobil-Rucksack pro Wohnmobil
• 25 Jahre IPA-Wohnmobil Torte, brüderlich geteilt
• Vier Frühstücksbrötchen pro Wohnmobil am Samstag und Sonntag
• Gemütliches Zusammensein an den Wohnmobilen und im Gemeinschaftsraum mit Bar
• „Hilfe-Pkw“ und „Fahrrad-Scout“ an allen Tagen
• Bogenschießen im Bundeswehrgelände
• Einkaufsstadt Karlsruhe mit Schloss und Bundesverfassungsgericht, Pyramide, Marktplatz von Weinbrenner, Turmberg mit Turmbergbahn, Schlossgartenbahn, Großherzogliche Grabkirche, Museen ..
• Verabschiedung mit Photo

Anmeldungen zum Treffen auf beigefügtem Formular wie gewohnt an Lutz Johannesmeier, 25853 Ahrenshöft, Schoolkoppel 13, oder lutz.johannesmeier@t-online.de.
Nach Rücklauf der bestätigten Voranmeldung durch Lutz Johannesmeier, bitte Zahlung bis Freitag, 15.06.2018 auf das in der Voranmeldung genannte Konto. Bestätigte Voranmeldung des Veranstalters UND rechtzeitiger Zahlungseingang gelten als verbindliche Teilnahmebestätigung. Achtung – die Teilnehmerzahl ist auf 50 Einheiten und entsprechende Personenzahl begrenzt !

ANMELDEFORMULAR

zum A – 2018 – ANMELDEFORMULAR

Früher anreisenden Teilnehmern stehen in der Umgebung zur Verfügung:

Stellplatz mit V+E, Strom
= 76275 Ettlingen, Schöllbronner Straße (Am Albgaubad),
Wohnmobilparkplätze
= 76187 Karlsruhe, Yachthafen (an der Rheinbrücke),
= 76344 Leopoldshafen, an der Rheinfähre (ab Gaststätte Rheinblick),
Campingplätze
Achtung ! Der Campingplatz Turmbergblick in 76227 KA-Durlach, Tiengener Str. 40, ist im Jahr 2018 geschlossen !
= Campingplatz der Naturfreunde Bruchsal, 76646 Bruchsal, Karlsruher Straße 215,
= Campingplatz Hardtsee, 76698 Ubstadt-Weiher, Seeweg 1,
= Campingplatz Bergwiesen, 76316 Malsch / Walprechtsweier, Waldenfelsstraße 1.

Liebe Sportfreunde,

wir, die IPA Verbindungsstelle Karlsruhe laden euch recht herzlich zu unserem Kleinfeldturnier am 31.05.2018 ab 17 Uhr bei der Fortuna Kirchfeld ein.

Im Rahmen ihres jährlichen Sportfestes dürfen maximal 16 Mannschaften um den Titel „Polizeifußballmeister Karlsruhe“ kämpfen und zur Belohnung den Siegerpokal in Empfang nehmen.

Gespielt wird in Mannschaften von 6 bis 8 Personen auf Kleinfeldern.
Pro Mannschaft wird eine Startgebühr von 10 Euro erhoben. Jedes teilnehmende IPA-Mitglied erhält einen Verzehrgutschein in Höhe von 5 Euro.

Anmeldeschluss ist der 14.04.2018. Die Turnierunterlagen werden euch bis 14.05.2018 zugesandt.

Die Teilnahme von interessierte Kolleginnen ist im Rahmen einer gemischten Mannschaft ebenso ausdrücklich gewünscht wie die Bildung von Spielge-meinschaften.

Wenn ihr Interesse habt dann meldet eure Mannschaft mit dem beiliegenden Anmeldeformular bei Julian.Scholz@polizei.bwl.de an.

Mit sportlichen Grüßen

Eure IPA Karlsruhe

Karlsruhe (ph) Ganz im Zeichen des 60jährigen Bestehens der Karlsruher IPA-Verbindungsstelle stand ihr diesjähriger Neujahrsempfang am 18. Januar 2018 im Landesmedien¬zentrum an der Moltkestraße 64.
Eingeladen und gekom¬men waren neben der Landtagsabgeordneten, Bettina Lis¬bach (Grüne), Landespolizeipräsident Gerhard Klotter aus dem Stuttgarter Innenministerium, Landrat Dr. Christoph Schnaudigel, Karlsruhes Bürgermeister, Dr. Albert Käuf¬lein, Vertreter von Behörden und Gerichten aus der Region, Polizeivizepräsident Franz Semling und Peter Herwig, Ge¬neralsekretär des Bundesvorstandes der deutschen Sektion der International Police Association e. V. (IPA).
Verbindungsstellenleiter, Thomas Weigand zog nach der Begrüßung aller Gäste in seiner Eröffnungsrede eine posi¬tive Bilanz über die Tätigkeit der Karlsruher IPA, wobei er besonders die gesellschaftlichen Kontakte zu Polizeikolle¬gen im benachbarten Ausland, aber auch finanzielle Hilfe¬stellungen für Menschen außerhalb der Polizei, unter ande¬rem für Selbstbehauptungskurse für sozial benachteiligte Kinder und durch Sammelaktionen mit der Isabell-Zachert-Stiftung für krebskranke Kinder erwähnte. Darüber hinaus habe die Karlsruher IPA auch bei der Finanzierung des Li¬ons-Clubs-Karlsruhe-Schloss bei seinem Projekt „Together Karlsruhe“ geholfen, der sich die Festigung der Bleibeper¬spektiven junger Flüchtlinge zur Aufgabe gemacht hat. Die IPA sei bei ihrem sozialen Engagement freilich auf Unter¬stützungen aus Wirtschaft und Gewerbe angewiesen.
Dazu fand er lobende Worte über die Karlsruher BBBank. Er nannte hier besonders Herrn Lüsch, anwesendes Vorstands¬mitglied der BBBank: „Ohne die Unterstützung Ihres Hau¬ses wären unsere Hilfs- und Unterstützungsmaßnahmen für sozial Benachteiligte nicht möglich gewesen.“

002 Verbindungsstellenleiter Thomas Weigand

Auch für die Karlsruher METRO fand Thomas Weigand Worte des Lo¬bes, dessen Dank sich die IPA stets sicher sein könne. Die IPA sieht sich ausschließlich dem Wohl der Kolleginnen und Kollegen im In- und Ausland verpflichtet, getreu ihrem Motto, „Servo Per Amikeco (Dienen durch Freundschaft). Da¬mit unterstütze sie auch enge Verflechtungen der Polizei in der Gesellschaft schlechthin.
Worte der engen Verbundenheit sprachen Landrat Dr. Schnaudigel, Dr. Albert Käuflein und LP-Präsident Klotter. Sie alle hoben die Erfolge der ge¬meinsamen Zusammenarbeit ihrer Bereiche mit der Polizei zur Bekämpfung der Kriminalität hervor. Besonders BM Käuflein nutzte die Gelegenheit, sich als neuer Stell¬vertreter des OB Dr. Mentrup vorzustellen. Für die Zukunft gehe er von einer Fortsetzung der bisher guten Zusammen¬arbeit mit der Karlsruher Polizei aus. Landespo¬lizeipräsident Gerhard Klotter sieht seine Teilnahme an den Neujahrsempfängen der Karlsruher IPA gleichsam als Tra¬dition, „das ist etwas, das auch innerhalb der IPA groß ge¬schrieben wird.“ Nach seinen Worten machen gegenseitige Besuche und persönliche Begegnungen nach wie vor trotz zunehmender Digitalisierung und Hochkonjunktur sozialer Netzwerke den engen Zusammenhalt innerhalb der IPA aus.
Polizeivizepräsident Semling sprach in seinem Grußwort über die bevorstehende Besetzung der Nachfolge von Poli¬zeipräsident Freisleben, der für die Europäische Union seit Jahresbeginn Friedensaufgaben im Nahen Osten übernom¬men hat.

013 Blick auf die anwensenden Gäste der Karlsruher IPA

Grüße des IPA-Bundesvorstandes überbrachte dessen Ge¬neralsekretär Peter Herwig. Er hob in seinem Grußwort die internationale Ver¬bundenheit der Polizeiangehörigen hervor. In 67 Ländern hätten sich seit 60 Jahren über 400.000 Mitglieder zu einer welt-umspannenden Organisation auf freundschaftlich-kamerad¬schaftlicher Basis zusammengefunden und damit zur Völ¬kerverständigung beigetragen. Auch der zunehmende Wer¬tewandel zeige Auswirkungen auf die weltweite Arbeit der IPA. Diese Herausforderung gelte es anzunehmen. Aus¬tauschprogramme für Polizeibedienstete aus unterschiedli¬chen Ländern, Hospitationen bei Polizeien an¬derer Länder und Sektionen sowie Kooperation des Interna¬tionalen Begegnungszentrums Schloss Gimborn, Weltsemi-nare für junge Polizeibeamtinnen und -beamte und Mög¬lichkeiten in IPA-Häusern bei Freunden zu gastieren zeich¬nen das weltumfassende IPA-Netzwerk aus.
Herwig dankte seinem Nachfolger im Amt des Verbin¬dungsstellenleiters, Thomas Weigand, und dessen Unter¬stützern für die Organisation dieses jüngsten IPA-Neujahrs¬empfangs.
Musikalisch umrahmt wurde der Neujahrsempfang vom Bläserensemble des Karlsruher Polizeimusikkorps. Begon¬nen hatte die öffentlichkeitswirksame Veranstaltung mit ei¬nem Sektempfang.

IMG-20170716-WA0021

ph. Die Internationale Polizei Association (IPA), Verbin-dungsstelle Karlsruhe, feiert in diesem Jahr ihr 60jähriges Bestehen. In dieser Zeit hat sie eine Reihe von guten Kon-takten und Beziehungen zu anderen IPA-Verbindungsstel¬len in Europa und Übersee hergestellt und auf gegenseitigen Besuchen mit Leben erfüllt. Im Rahmen ihres sechs Jahrzehnte langen Bestehens besuchten Angehörige der hiesigen Verbindungsstelle am vergangenen Samstag unter Leitung vom stellvertretenden IPA-Verbindungsstel¬lenleiter, Markus Dohr, als Auftakt zu einer Reihe bevorstehender Jubiläumsveranstaltungen die IPA in Basel. Über die ausnahmsweise mal freie Autobahnbahn A 5 traf die Karlsruher Reisegruppe gegen 11:00 Uhr in Basel ein und wurde hier von zwei dortigen IPA-Kollegen in der Stadtmitte kollegial empfangen.

IMG-20170716-WA0020

Nach kurzer Begrüßung zeigten sie den Gästen aus Karlsruhe im Laufe des Tages Sehenswürdigkeiten der dortigen Polizei und schilderten Erlebnisse aus ihrem polizeilichen Alltag. Aufschlussreich war in diesem Zusammenhang der Besuch des dortigen Polizeimuseums. Unter Präsentation verschiedener Einsatzgegenstände, Bilder aus vergangenen Zeiten wurde deutlich, dass sich der polizeiliche Alltag der Schweizer Polizeikollegen keineswegs von jenem der deutschen Polizei unterscheidet.

IMG-20170716-WA0019

Unter fachkundiger Führung durch zwei Damen des Base¬ler Fremdenverkehrsamtes wurden sehenswürdige Stätten von Basel besichtigt, so unter anderem das Jahrhunderte alte Münster am Münsterplatz, und das durch seine rote Farbe auffallende Rathaus der 374 v. Chr. erstmals unter dem Namen „Basilia“ erwähnten Stadt am Rhein¬knie gegenüber von Lörrach. Die Karlsruher IPA-Kollegen erfuhren auch, dass Basel nach Zürich und Genf weltweit die höchste Lebensqualität hat! Ein Bummel durch die Altstadt bei sommerlichen Temperaturen bot den Karlsruher IPA-Mitgliedern daneben auch Möglichkeiten zu individuellen Einkäufen und näherem Kennenlernen der nach Zü¬rich und Genf drittgrößten Schweizer Stadt .

IMG-20170716-WA0013

Ein Abendessen in einem bekannten Ausflugslokal in Kappel nahe Rust rundete den interessanten Besuch von Basel und seiner Polizei auf angenehme Weise ab.

IMG-20170716-WA0017

Am 15.06.17 veranstaltete die IPA Karlsruhe e.V. im Zeitraum von 17.00 Uhr – 20.00 Uhr das zweite Fußballturnier ihrer Vereinsgeschichte.
Neben den Kollegen des Polizeipräsidiums Karlsruhe waren auch die Kameraden des Militärs (Kirchfeld Bomber) wieder fußballerisch aktiv. Da wir selbst die Berufsfeuerwehr Karlsruhe für eine Teilnahme gewinnen konnten, verfügte das Turnier letztlich über 12 Teams.

IMG_4976

Auch Kollegen der IPA Heidelberg und der IPA Pforzheim fanden ihren Weg zu uns und verbrachten mit ihrer Equipe einen schönen Spätnachmittag in Karlsruhe-Neureut.
Nach Abschluss der Gruppenphase erreichten die Vorjahresssieger aus Ettlingen (COPacabana), die Mannschaft der IPA Heidelberg, die Kollegen vom Polizeirevier Waldstadt (Ajax Hackenstramm) und das PRev Marktplatz (Hansa Rohrstock) die beiden Halbfinale.
Das spannende Endspiel, welches nach Ablauf der regulären Spielzeit unentschieden stand (0:0), konnte die IPA Heidelberg nach „Elfmeterschießen“ gegen Hansa Rohrstock für sich entscheiden. Das Spiel endet 5:4.
Das Spiel um Platz 3 wurde durch das Polizeirevier Waldstadt gewonnen.
Der Event wurde mit großem sportlichem Ehrgeiz und Fairness bestritten und letztlich durch die IPA Heidelberg glücklich aber verdient gewonnen.
Die Siegerpokale wurden im Anschluss durch den Landesgruppenleiter der IPA B.-W., Herrn Dieter Barth, an die Mannschaften überreicht.
Das Turnier, eingebettet in das mehrtägige Sportfest der Fortuna Kirchfeld, fand in einem gemeinsamen Beisammensein mit Speisen und Getränken nach der Siegerehrung seinen Ausklang.
So hatten wir auch dieses Jahr wieder ein paar schöne gemeinsame Stunden und viel Spaß, wenn auch bei etwas wechselhaftem Wetter, was der Sache jedoch keinen Abbruch tat.
Mit einem weinenden Auge betrachten wir die Tatsache, dass der Wanderpokal der IPA Karlsruhe unser Präsidium verlassen hat, freuen uns aber gleichzeitig, dass wir die Kollegen aus Heidelberg nächstes Jahr wieder zu ihrer Titelverteidigung bei uns begrüßen dürfen (tw).

IMG_4990

Zu guter Letzt noch für die Statistiker…..
1. Platz: IPA Heidelberg
2. Platz: Hansa Rohrstock (Prev Marktplatz)
3. Platz: Ajax Hackenstramm (Prev Waldstadt)
4. Platz: COPacabana (Prev Ettlingen)

auf den Plätzen:
IPA Pforzheim
Cobra 11 (APrev Karlsruhe)
Fidschigogeleskicker (BPD Bruchsal)
Berufsfeuerwehr Karlsruhe
Kripo Karlsruhe
Kaloderma Kicker (Prev Oststadt/VÜ)
SG West/Durlach
Kirchfeldbomber (Bundeswehr)

Euer Vorstandsteam der IPA Karlsruhe e.V.

Lions

Am 07.05.2017 nahm das Lions Hilfswerk Karlsruhe-Schloss im Rahmen der Heimattage Baden-Württemberg KARLSRUHE 2017 eine Spende der BBBank in Höhe von 10.000 Euro entgegen.

„Integration durch Nähe“ ist das Motto des Projektes „Together-Karlsruhe“, welches hiermit unterstützt werden soll. Dabei handelt es um ein Programm zur Integration von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen, die eine Chance auf ein Bleiberecht in Deutschland haben.
Ihnen soll auf diesem Weg die Eingliederung in unsere Gesellschaft, sowie eine entsprechende Wertevermittlung ermöglicht werden.

(v.l.n.r. Benjamin Burger (BB-Bank), Roland Lay (Lions-Club), Gabi Evers (Lions-Club), Dr. Frank Mentrup (OB Stadt Karlsruhe), Thomas Weigand (IPA Karlsruhe e.V.), Norbert Schwarzer (IPA Karlsruhe e.V.))

Der Oberbürgermeister der Stadt Karlsruhe, Dr. Frank Mentrup, Gabi Evers, Leiterin des Polizeireviers Karlsruhe-Durlach, Roland Lay, Polizeivizepräsident a.D. des Polizeipräsidiums Karlsruhe, beide aktive Mitglieder in Karlsruher Lions Club sowie Thomas Weigand und Norbert Schwarzer von der International Police Association (IPA) Karlsruhe e.V. nahmen am 7. Mai 2017 bei den Heimattagen in Karlsruhe den symbolischen Spendenscheck von BBBank-Regionaldirektor Benjamin Burger entgegen.

„Die BBBank möchte ihren Beitrag zur Integration von Flüchtlingen leisten und die Bildung von Kindern und Jugendlichen fördern.“ sagt Benjamin Burger stolz.

Der IPA Karlsruhe e.V. war es gelungen, die BBBank Karlsruhe als Hauptsponsor für dieses Projekt des Lions-Club Karlsruhe-Schloss zu gewinnen.tw.

Am 26.05 veranstaltete die IPA Karlsruhe e.V. ihr erstes Fußballturnier. Ursprünglich als „PP Fußballturnier“ angedacht, wurden die Teilnahmebedingungen dahingehend geändert, dass auch unsere Kameraden von der Bundeswehr eine Mannschaft stellen konnten. Auf Grund unserer seit Jahren bestehenden Freundschaft wurden sie daher ebenfalls zum Turnier geladen.

Eingebettet in das Sportfest der Fortuna Kirchfeld, gestattete diese uns freundlicherweise die Nutzung ihrer Infrastruktur, so dass gut gelaunte Kicker aus insgesamt sechs Mannschaften bei strahlendem Sonnenschein gegeneinander antraten.

IMG_3575

Die Kripo Karlsruhe, die einen gut aufgestellten und sehr eingespielten Eindruck hinterließen, kamen mit ihrer Leistung auf einen hervorragenden dritten Platz. Die Leistungsdichte auf den ersten Plätzen war sehr eng und ein Favorit konnte während des Turniers maximal erahnt werden.

Den zweiten Platz belegten die Kirchfeld Bomber. Hierbei handelte es sich um die Mannschaft des Militärs, die freundlicherweise unserer Einladung zum Turnier kurzfristig gefolgt waren. Sie wurden durch die punktgleichen Ettlinger Kollegen lediglich durch das schlechtere Torverhältnis auf den Platz der Silbermedaille verwiesen.

Mit viel sportlichem Ehrgeiz und Fairness wurde das Turnier bestritten, das letztlich durch eine überragende Leistung der Kollegen aus Ettlingen (COPacabana Ettlingen) gewonnen wurde. Dies ist als umso gewichtiger anzusehen, da die Mannschaft auf Grund interner Ausfälle im Vorfeld, keine Auswechselspieler mitbringen konnte.

Nach dem Turnierende, in den frühen Abendstunden, trafen sich die meisten Kollegen noch auf ein Bier und ein Steak auf dem Sportfest der Fortuna Kirchfeld um den Abend gemeinsam ausklingen zu lassen. So hatten wir viele nette Gespräche und die IPA Karlsruhe e.V. konnte auch das eine oder andere neue Mitglied gewinnen (worüber wir uns natürlich sehr gefreut haben). Des Weiteren wurde mit den von uns entrichteten Geldern die Jugendarbeit der Fortuna Kirchfeld unterstützt, so dass letztlich alle Beteiligten durch dies Veranstaltung gewonnen haben.

Zu guter Letzt noch für die Statistiker…..

IMG_3608

 

 

 

 

 

 

 

 

1. Platz: COPacabana Ettlingen (Revier Ettlingen)
2. Platz: Kirchfeld Bomber (Bundeswehr)
3. Platz: Kripo Karlsruhe (Kriminalpolizei KA)
4. Platz: Winchester United (Bepo, Oststadt, Durlach)
5. Platz: Dynamo Tresen (Revier Marktplatz)

6. Platz: IPA Pforzheim (Spielgemeinschaft PF)

 

 

Euer Vorstandsteam der IPA Karlsruhe e.V.

Liebe Mitglieder,

immer wieder erreichen uns Anfragen, dass der interne Bereich unserer Homepage nicht funktioniert. In diesem Zusammenhang müssen wir euch mitteilen, dass dem tatsächlich so ist.
Vor wenigen Wochen wurde die Homepage der Deutschen Sektion gehackt. Es gelang den Cyberkriminellen hierbei nicht an die Daten der Mitglieder heranzukommen – diese liegen auf den Servern unseres LKA – sie waren aber sehr wohl in der Lage einen solch beträchtlichen Schaden auf der Seite zu hinterlassen, dass diese einige Wochen vom Netz genommen wurde.

Die Seite ist mittlerweile wieder online, es sind aber noch nicht alle Bereiche wieder hergestellt, darunter eben auch der „Interne Bereich“. Da wir mit der Deutschen Sektion verlinkt sind, ist dies der Grund für das Nichterreichen. Ist also die Homepage der IPA des Bundes wieder komplett hergestellt, funktioniert auch unser interner Bereich wieder. Wenn dies der Fall ist, werdet ihr natürlich von uns benachrichtigt.

Sollten weitere Rückfragen sein, könnt ihr euch natürlich gerne an uns wenden.

Euer Vorstandsteam der IPA Karlsruhe

Mit einer realen Außentemperatur von ca. 14°C ging es am 09.04. mit einer Legionärsmannschaft zum Mudiator nach Karlsruhe. Auf dem 8 km langen Hindernislauf waren verschiedene Hindernisse wie u.a. Kletterwände, robben durch Matsch, schwimmen durch den Epplesee und viele andere große und kleine Hürden zu bewältigen. Nach diversen Wassereinlagen reduzierte sich die gefühlte Wärme der Läufer jedoch erheblich.

13 junge motivierte Kollegen kämpften sich bei den Legionären (und zwei bei der 16 km langen Herkulesstrecke) um jeden Meter auf schwerem Boden dem Ziel entgegen. Nach ca. zwei Stunden erreichten die tapferen Legionäre müde aber glücklich das Ende der Strecke.

IMG-20160409-WA0000

 

 

 

 

 

 

Die  IPA Karlsruhe übernahm hierbei den Support der Läufer. Die Teilnehmer wurden durch die Verbindungsstelle mit Essen und Trinken verpflegt und bewältigten mit einem Shirt, der das Motto der IPA „Servo per Amikeco – Dienen durch Freundschaft“ zeigte, den Lauf. Außerdem wurden die Kollegen bei der Logistik innerhalb der Veranstaltung unterstützt.

IMG-20160409-WA0001

 

 

 

 

 

 

Abschließend lässt sich sagen, dass alle Teilnehmer – inklusive den Betreuern – einen schönen Tag hatten, auch wenn dieser letztlich länger dauerte als von allen erwartet. Dies war aber ausschließlich den Veranstaltern des Wettkampfes und ausdrücklich nicht den Läufern zuzurechnen. Wir werden die Veranstaltung für das kommende Jahr auf jeden Fall weiter verfolgen und bei entsprechendem Interesse unsere Unterstützung gerne wiederholen.

Vielen Dank nochmal für euer Interesse

Das Vorstandsteam der IPA Karlsruhe

Am 30.03.2016 um 18.00 Uhr fand in der FSSV Waldgaststätte am Adenauerring die Jahreshauptversammlung der IPA Verbindungsstelle Karlsruhe statt. Der gesamte geschäftsführende Vorstand war bei dieser Veranstaltung anwesend. Verbindungsstellenleiter Thomas Weigand begrüßte die anwesenden Mitglieder und ehrte im Anschluss das IPA Mitglied Thomas Heuschober für seine 25jährige Mitgliedschaft bei der IPA.

SONY DSC

Als Versammlungsleiter wurde unser geschätztes IPA-Mitglied Winfried Westermann gewählt, der dann durch das weitere Programm führte. Nachdem die Vorstandschaft für die Anwesenden eine Retrospektive und eine Vorschau auf die Aktivitäten Verbindungsstelle Karlsruhe in diesem Jahr aufzeigte, wurden die Funktionäre einstimmig durch die Mitglieder entlastet.

Der Abend fand dann bei einem gemeinsamen Abendessen einen gemütlichen Ausklang.

Die Vorstandschaft bedankt sich in diesem Zusammenhang bei allen anwesenden Mitgliedern.

Der Vorstand

IPA VbSt KA e.V.


1 2 3
Suche

Veranstaltungen

<< Mai 2018 >>
MDMDFSS
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

NGO in Consultative (Special) Status with the Economic and Social Council of the United Nations; in Consultative Status with the Council of Europe and the Organisation of the American States; International NGO maintaining operational relations within UNESCO and Europol

Impressum